Wir sind in diesem Vortrag über das logische Denken, unabhängig von Religionen, wissenschaftlich
auf Gott in uns gekommen. Wir haben ihn in uns erlebt, indem wir exakt unser Denken beobachtet
haben. Und weil wir diese Macht in uns tagtäglich spüren und erleben können, wissen wir, dass sie
da ist. Wir müssen das nicht glauben, sondern wir können es selbst erfahren.
Wir können nun logisch schlussfolgern: Wenn wir mit dem logischen Denken die Fähigkeit in uns
tragen, mit ihm Gott erkennen zu können und dieses logische Denken ein Teil von Gott ist, dann
erkennt sich Gott/der Logos durch uns in dieser Kraft selbst. Wir tragen also ein Instrument in uns,
das Gott sich selbst erkennen lässt.
Vielleicht sind wir also noch viel göttlicher als wir bisher gedacht haben!

Zum Schluss landet das kluge Denken bei Gott

​Am Ball bleiben!

​Sie möchten ​neue Beiträge bequem per Email? Dann tragen Sie sich in den Verteiler ein!

envelope

​Das Abonnement ​gilt nur für ​neue Beiträge vom Axel Burkart-Blog.