Was ist denn nun ein Tier? Wir sind uns alle einig, dass ein Tier ein Lebewesen ist. Was aber bedeutet
Leben? Und was bedeutet Wesen?
Bleiben wir bei dem Begriff „Leben“. Auf Wikipedia liest man unter diesem Begriff, dass Leben der
Zustand ist, den alle Lebewesen gemeinsam haben und der sie von unbelebter Materie
unterscheidet. Außerdem sind Lebewesen Stoffsysteme, die von ihrer Umwelt abgegrenzt sind. Was
macht aber aus einer unlebendigen Materie eine lebendige Materie? Das erfahren wir hier nicht.
Stattdessen sind die Begriffe „Zustand“ und „Stoffsysteme“ sehr materialistisch geprägt. Geist und
Seele sind hier nicht beschrieben. Unabhängig von der Klärung, ob es Geist und Seele gibt, muss uns
bewusst sein, dass dieser Definition ein materialistisches Weltbild zugrunde liegt, das voraussetzt,
dass es keinen Geist und keine Seele gibt.
Schauen wir nun den Begriff „Stoffsystem“ auf Wikipedia nach, kommen wir auf den Begriff der
„Materie“. Die Materie ist das Fachgebiet des Physikers, nicht des Biologen, der eigentlich das Leben
erforscht. Leider bekommen wir auch von den Physikern keine befriedigende Antwort, denn bis
heute ist nicht abschließend geklärt, was Materie eigentlich ist, von der Dunklen Materie ganz zu
schweigen.
Wir werden also von der Definition des Tiers über den Begriff „Leben“ zunächst zum Biologen und
dann zum Physiker geleitet, der nicht erklären kann, was Materie ist. Die Definition von Leben, wie
wir sie auf Wikipedia nachlesen können, ist also wissenschaftlich ziemlich sinnlos. Die
Naturwissenschaft müsste also anerkennen, dass sie bis jetzt noch keine brauchbare Definition von
Leben geben kann.

Wikipedia und ganz viel „Totes“ über das Leben

​Am Ball bleiben!

​Sie möchten ​neue Beiträge bequem per Email? Dann tragen Sie sich in den Verteiler ein!

envelope

​Das Abonnement ​gilt nur für ​neue Beiträge vom Axel Burkart-Blog.