Juni 30, 2020

Kennt ihr das Buch „Blick in die Ewigkeit“ von Eben Alexander?
In diesem Buch geht es um die Nahtoderfahrung des Neurochirurgen Alexander. Er bekam eine seltene und schwere Gehirnhautentzündung, die sein Gehirn zerstörte. Daraufhin lag er sieben Tage im Koma, der Hirntod wurde bereits diagnostiziert und die Ärzte wollten die Geräte abstellen. Er wachte allerdings wieder auf und konnte sogar seine Hirnschäden gesunden.
Alexander war als Materialist der Meinung, das Gehirn mache den Menschen aus. Nach seinen sehr lebendigen Erfahrungen mit der geistigen Welt, wo er auch seine verstorbene Schwester wiedertraf, von der er nicht einmal wusste, dass sie existierte, widerlegte er seine Meinung selbst und konnte sie nicht länger vertreten. Er schrieb dieses Buch, um seine Erfahrungen weiterzugeben und der Wahrheit Ehre zu erweisen.
Es liegt in der freien Entscheidung jedes Menschen, sein Weltbild Stück für Stück an die Wirklichkeit anzupassen, sodass wir immer mehr den Kosmos erfassen können, der sehr viel mehr ist als nur Materie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

About the author 

AxelBurkart

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}