Schau dir dieses Video an. Du siehst da die Enthüllung der Verschwörung zwischen Merkel und Honecker zur Zerstörung der BRD:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=6RzHZbxJ8rM

Das Dumme an dem Video, das seit 10 Jahren kursiert ist: Es ist eine Satire!
Der Film ist eine Mockumentary, eine Persiflage auf die klassische Form des Historienfilms im Fernsehen und spielt auf die Sendung „Der schwarze Kanal“ an, die zwischen 1960 und 1989 im DDR-Fernsehen gezeigt wurde.
Dieser Film wurde am 9.11.2009 anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls vom ZDF ausgestrahlt.

Er wird heute immer wieder verbreitet und die leichtgläubigen Verschwörungsideologen glauben, dass es Wahrheit sei. Warum bringe ich das?

Erstens geht es mir immer darum, zu vermitteln und zu schulen, dass wir eigenständig lernen, dass wir nichts sofort glauben und vor allem nicht blind, sondern alles gut überprüfen, vor allem, wenn wir es weitergeben. Hier liegt die große Falle für all die Verschwörungsideologien, nicht die sauber geprüften Verschwörungstheorien. Es ist eine Falle für uns alle als leichtgläubige Menschen.

Doch das ist nicht alles. Es gibt ein solches, brillant gemachtes Mockumentary über die Mondlandung, die ja nicht statt gefunden hat – oder doch? In diesem Film wird genauso mit Schauspielern, aber auch echten Personen wie Henry Kissinger gezeigt, wie die Mondlandung im Studio inszeniert wurde. Der Zweck dieses Films war dabei auch – und jetzt wird es spannend: Dass die Menschen erkennen, dass all die Geschichten über die gefälschte Mondlandung Unsinn sind.

Damit wird aber erreicht, dass genau diese Verschwörungstheorien ins Lächerliche gezogen werden. Und schon wieder haben wir eine Verschwörung hinter der Verschwörung! So argumentieren die Verschwörungstheoriker.

Das Dumme daran ist, dass es wahr sein kann! Wer den Film gesehen hat, kann sehr wohl diesen Eindruck bekommen. Und man bekommt den Eindruck, dass dieser Mockumentary ebenfalls finanziert worden ist – kostet ja Geld! -, um gegen die Verschwörungstheoriker vorzugehen, sie lächerlich zu machen und die Öffentliche Meinung so zu manipulieren. Möglich wäre das zumindest.

Denkbar ist es auch. Denn diejenigen, die wirkliche mögliche Verschwörungen wie die Mondlandung, den Mord an Kennedy, 9/11, etc. umgesetzt haben, haben auch die Macht, solche Filme zu inszenieren und weiter zu manipulieren.

Wenn man das aber behauptet, wird man natürlich erst Recht als unsinniger Verschwörungstheoriker abgestempelt. Eine verzwickte Situation, in der sich diese Forscher befinden.

Ich persönlich glaube, dass solche Filme zur Desinformation lanciert werden. Die offiziellen Untersuchungsberichte beim Kennedy-Mord (Warren-Kommission) und bei 9/11 (NIST-Bericht) waren definiv gekaufte und manipulierte Berichte. Da gibt es keinen Zweifel. Das kann ein jeder nachprüfen. Ob das für die Mondlandung auch gilt – keine Ahnung. Wenn die Mondlandung ein Fake war, dann ist das sehr wahrscheinlich, dass auch der Mockumentary der Verschleierung diente. Aber wer kann das herausfinden?

Dass aber der Film über Merkel und Honecker darunter fällt, das ist sicher nicht der Fall, nicht wahr?
Das kann uns doch keiner verkaufen, dass Honecker einen genialen 20-Jahres-Plan ausgeheckt hat, die BRD zu zerstören und Angela Merkel damit beauftragt hat und dass dann auch noch extra ein solcher Mockumentary gedreht wurde, um solche Theorien ins Lächerliche zu ziehen. Da sind wir uns aber ganz sicher, dass es in diesem Fall wirklich ein echter Mockumentary ist, nicht wahr?

Merkel und Honecker – der Verschwörungsplan
Markiert in:         

Ein Gedanke zu „Merkel und Honecker – der Verschwörungsplan

  • 7. August 2018 um 12:36
    Permalink

    Köstlich, die Verschwörung hinter der Verschwörung. Wäre ja aber auch langweilig, wenn die Hausaufgaben einen nicht fordern würden. Gerade weil ein „unglaublich!“ in einem aufsteigt beim Gedanken, die Mondlandung könnte ein Film gewesen sein wie zig andere auch, ist doch eine wunderbare Schulung in Gelassenheit. Danke für den Beitrag!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

​Am Ball bleiben!

​Sie möchten ​neue Beiträge bequem per Email? Dann tragen Sie sich in den Verteiler ein!

envelope

​Das Abonnement ​gilt nur für ​neue Beiträge vom Axel Burkart-Blog.