Wenn wir die Fragen nach dem Geist beantworten wollen, brauchen wir eine Wissenschaft vom
Geist! Für diese Wissenschaft gibt es zwei Voraussetzungen, ohne die es keinen Sinn machen würde,
eine solche Wissenschaft aufzustellen: Zum einen muss es eine geistige Welt geben und zum anderen
muss es Menschen geben, die geistig schauen können beziehungsweise hellsehen können. Ansonsten
ist eine exakte Beobachtung nicht möglich, die aber die Grundlage einer jeden Wissenschaft bildet.
Wenn wir von vornherein sagen, es gibt keine geistige Welt, ist das ein Vorurteil. Damit ist es keine
wissenschaftliche Aussage, denn ein Wissenschaftler muss vorurteilsfrei an die Wirklichkeit
herantreten und wahrnehmen.
Um zur Macht des Denkens zurückzukommen: Wie können wir diese Macht in uns erleben?
Wir erleben sie in jeder logischen Schlussfolgerung! Die Macht des Denkens liegt darin, dass wir die
Wahrheit denken und zu gesicherten Aussagen kommen können. Wir haben die Fähigkeit zum
logischen, zum wissenschaftlichen Denken! Somit sind wir alle Wissenschaftler.

Eine Wissenschaft über das Geistige muss her

​Am Ball bleiben!

​Sie möchten ​neue Beiträge bequem per Email? Dann tragen Sie sich in den Verteiler ein!

envelope

​Das Abonnement ​gilt nur für ​neue Beiträge vom Axel Burkart-Blog.