Die Zufälle häufen sich. Zuerst die merkwürdigen „Waldbrände“, die offensichtlich keine sind – siehe Artikel -, dann der neue Film „Geostorm“ – siehe Artikel – über die Wettermanipulation und nun der Bericht in der SZ aktuell vom 17.10.2017: „Die Tricks der Klima-Ingenieure“.
Es ist also soweit. Die oberflächliche Diskussion ist im Mainstream der Universitäten angekommen. Vom 9.-12.10.2017 wurden auf einer Konferenz in Berlin öffentlich die Themen diskutiert.
Dabei kam auch die Abkühlung durch Metalle vor – Chemtrails! Auch wenn der Begriff so nicht gefallen ist:
„Die am intensivsten diskutierte Maßnahme stellte Ben Kravitz (Klimawissenschaftler)… vor: Feine Partikel in 10-20 km Höhe zu verteilen, die einen Teil des Sonnenlichts reflektieren. Simulationen hätten gezeigt, dass sich der gewünschte Effekt einstellt.“
Er verschweigt natürlich – es sei denn, er weiß es gar nicht -, dass solche Tests nicht nur simuliert wurden, sondern real ausprobiert. Die große unsichtbare – aber auf Radar für alle Wetterfrösche sichtbare – Metallwolke über Deutschland, von der man bis heute nicht exakt weiß, wer dafür verantwortlich war, aber mit Sicherheit das Militär, gehört zu diesen Phänomenen.

Auch das mit solchen Methoden einerseits Geld verdient wird mit CO2-Austausch, andererseits wieder mit seinem Einfangen, also doppelt, wurde aufgezeigt.
Es ist das alles sicher ein ganz spannendes Spiel. Die Frage ist, wer das Spiel erfunden hat, wer die Regeln und wer es steuert.

Dazu gehört auch der Hinweis am Schluss des Artikels:
„Falls sich die Staaten nicht einigen, droht ein Wettrüsten am Himmel.“
Man hat also ganz offensichtlich die militärische Seite im Auge. Denn es war auch von „Countre-Climate Engineering“ die Rede. Das bedeutet z. B., dass die USA Metallteilchen in die Atmosphäre schießen, um abzukühlen und ihre Interessen zu wahren, und die Russen andere Teilchen hochschießen, die gegen den Effekt arbeiten!

Das bedeutet nichts anderes als Wetterkriege. Und diese sind ganz offensichtlich möglich, wie auf der Konferenz gezeigt wurde. Und der Film „Geostorm“ bereitet uns schon einmal auf die Eventualität vor.

Wetterkontrolle Klimakontrolle Geo-Engineering nun im Mainstream
Markiert in:                         

5 Gedanken zu „Wetterkontrolle Klimakontrolle Geo-Engineering nun im Mainstream

  • 24. Oktober 2017 um 0:17
    Permalink

    Ich hab mir grade die Clips von der Konferenz in Berlin kurz angehört und frage mich, wer eigentlich diese vielen Klimatechniker und ihre immensen Forschungsprojekte finanziert. Niemand von ihnen scheint den geringsten Zweifel an der Richtigkeit der Theorien zu haben. Und natürlich muss man irgendwie dafür sorgen, dass es genügend auffällige Beweise gibt, die diese Theorien untermauern. Die Klima-Ingenieure und ihre Strippenzieher werden das alles nicht aus uneigennützigen Motiven heraus betreiben. Gemachte Katastrofen? Irgendwie logisch… es wirkt schlüssig!

    Antworten
  • 29. Oktober 2017 um 22:59
    Permalink

    Vor einigen Wochen hatte ich in einem Kommentar zu Klimaschwindel die Frage gestellt, wer eigentlich genau an diesem Betrug verdient. Schwindel ist nach allem, was ich mir dazu inzwischen angeschaut und gelesen habe, ein bisschen zu nett und zu niedlich gesagt. Ich hatte gefragt, ob es eine Liste mit ca. 30 Unternehmen gibt, die vom Klimabetrug profitieren, und du Axel hattest geantwortet, ich könne doch solch eine Liste selbst erstellen. Okay. Seitdem ich die Videoclips von der Konferenz in Berlin gesehen und einigermaßen verstanden habe (ich grabe grad mein Schulenglisch aus), brauche ich keine Liste mehr zu erstellen. Mir ist klar geworden, dass sämtliche Ingenieure, die mit dem CO2-Dings forschend und entwickelnd zu tun haben, davon profitieren, indem es ihnen mindestens ihre Existenzgrundlage über viele Jahre sichert, und sämtliche davon abzweigende Disziplinen ebenso. Das sind natürlich mehr als 30…;-)

    Antworten
    • 30. Oktober 2017 um 10:53
      Permalink

      OK, super, danke für die Recherche!

      Antworten
  • 8. März 2018 um 13:11
    Permalink

    Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

    Antworten
  • 13. März 2018 um 1:45
    Permalink

    Klimawandel ist das Ergebnis von Klimakontrolle, sowohl zu kommerziellen als auch militärischen Zwecken.

    Der Versuch der Kontrolle zur militärischen und wirtschaftlichen Nutzung des Klimas führt zu seiner Veränderung und zwar in einer Weise, dass er sich bemerkbar von dem natürlichen Klimawandel unterscheidet, so wie ein Wasserkanal von einem Fluss!

    Die von der Klimakontrolle ablenkende und auf auf das Symptom lenkende Propaganda is völlig erlogen. Wenn gelogen wird, dann ist die Wahrheit immer das Gegenteil der Lüge!

    Wir sollten aber Fragen, warum gelogen werden muss und ob die Wahrheit nicht zum selben Ziel führen könnte.

    Diese Lügen über den Klimawandel beginnen mit einem wichtigen Dokument zur Klimakontrolle (climate control) aus dem Jahre 1960, welches erst im Jahre 2013 freigegeben wurde. Bitte lesen Sie die kommentierte Version in Englisch oder Deutsch oder gehen sie von dort direkt auf die Quelle des ursprünglichen Dokuments. Es ist also öffentlich verfügbar!

    1960, #CIA Memorandum on #ClimateControl!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/02/1960-cia-memorandum-on-climate-control.html

    CIA, 1960, Memorandum für General Charles P. Cabell, Thema: Klimakontrolle
    https://dieblauehand.info/cia-1960-memorandum-fuer-general-charles-p-capell-thema-klimakontrolle/

    Die Datenverbiegerei wird benötigt, da die Klimakontrolle bereits massenhaft Flora und Fauna, insbesondere in den Ozeanen vernichtet. Die Nahrungskette wird an ihrem Fundament, nämlich der Symbiose zwischen Korallen und Algen zerbrochen! Der Tod beginnt mit den Algen, die wegen Sonnenlichtmangel verhungern, bzw. sich erst gar nicht entwickeln können, gefolgt von den Korallen, die zu 90% sich von den Produkten der Algen ernähren und allen anderen Tieren, die mangels Nahrung verhungern und mangels Sauerstoff ersticken.

    Da Wissenschaft auf Fakten basieren muss, möchte ich Sie bitten, sich die unübersehbaren Auswirkungen anzuschauen. Möglicherweise haben Sie selbst noch bessere Quellen.

    No #acidification!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/09/no-acidification-of-oceans-mass-killing.html

    #Oxygen deprivation! #Global #suffocation!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/12/oxygen-deprivation-global-suffocation.html

    Why everyone is deficient in #vitaminD? https://youtu.be/iatYZxyoEkU
    #Fibromyalgia #Psoriasis #MS!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/08/symptom-orientation-autism-cancer.html

    #VitaminD #deficiency & #SRM #chemtrails! #MIH tooth disease!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/07/vitamin-d-srm.html

    Hier sehen Sie die Nutzung des Wassers, das durch Klimakontrolle geliefert und für extensive Wüstenlandwirtschaft und Fracking von Erdöl und Erdgas genutzt wird. Die eingebetteten Satellitenkarten sind jedem zugänglich.

    Bedenken Sie bitte, was nicht vor den Sinnen verheimlicht werden kann, muss durch geistige Blendung verhüllt werden.

    Koordinaten des Wasserraubs!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/08/coordinates-of-water-theft.html

    Hier sehen Sie, wie das Wasser ankommt.

    Auxiliary spillway? Arabian soil washed away!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/02/auxiliary-spillway-arabian-soil-washed.html

    ELEPHANT in the room is #SRM for #water #theft! Extreme weather!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/08/water-by-tropospheric-srm.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-deliver-with-srm.html
    http://geoarchitektur.blogspot.de/p/water-delivery-by-tropospheric-srm_1.html

    Und hier beginnt die globale Ausrollung des Systems, mit der Zerstörung der Staatlichkeit Somalias in Folge eine „bunten Revolution“!

    Dead birds falling!
    #Somalia #ClimateControl #Yemen! Geostrategic importance of #Yemen!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/03/somalia-in-focus-of-climatecontorl.html

    Im obigen Memorandum aus dem Jahre 1960 fällt auch der Begriff „GEOPHYSICAL WARFARE“, also Geophysische Kriegsführung. Wir befinden uns bereits Mitten in einem globalen, vorwiegend geophysisch geführten Krieg, das aber auch ein heißer Bombenkrieg in Somalia, Jemen, Syrien, Irak, Libyen und anderen Teilen Afrikas und der Welt ist.

    Was ist das Ziel dieses des geophysischen Krieges?

    Das Hauptziel ist die Eroberung der Lufträume für troposphärische Wind-Wasser-Routen (atmospheric rivers), aber wird noch immer von vielen nur als Extremwetter gedeutet. Der Luftraum ist Zugleich das Hauptschlachtfeld.

    Wenn sie das Memorandum lesen, dann werden Sie feststellen, dass alle aufgeführten extremen Auswirkungen klar erkennbar sind, sowie die formulierten militärischen und wirtschaftlichen Ziele in unserer Zeit bereits umgesetzt werden. Wir sind in der Zukunft dieses Planungsdokuments.

    Wir befinden uns auch in einem Propagandakrieg zur Legalisierung der Klimakontrolle.
    Befördern Sie bitte nicht die Klimakontrolle, sondern leisten Sie Widerstand, tun Sie zumindest ihre Pflicht als Journalist/Wissenschaftler/Bürger und stellen Sie die Sachlage korrekt und umfassend dar.

    Bitte schauen Sie sich die zur Verfügung gestellten Daten an, auch wenn Sie sich vieles noch nicht vorstellen können. Fakten am Boden müssen Sie sich nicht vorstellen, sondern nur sinnlich und geistig erkennen. Es ist die Realität, mit der Sie umgehen sollten, anstatt sie zu ignorieren.

    MfG
    enkidu

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

​Am Ball bleiben!

​Sie möchten ​neue Beiträge bequem per Email? Dann tragen Sie sich in den Verteiler ein!

envelope

​Das Abonnement ​gilt nur für ​neue Beiträge vom Axel Burkart-Blog.