Der Geologe Prof. em. Dr. Don Easterbrook ließ bereits am 26.03.2013 bei der Anhörung des ‚Senate Energy, Environment & Telecommunications Committee‘ im Kapitol in Washington D. C. den kompletten Klimaschwindel auffliegen.

Dieses Video zeigt den Vortrag dieses 50 Jahre erfahrenen Klimatologen, der nur durch Fakten und ohne jegliche Politik aufzeigt, was Sache ist:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=w98S2xs-qs4

 

Seine überraschenden Tatsachen:

  • Der Klimawandel endete 1998! (Stimmt überein mit Daten aus anderem Beitrag hier).
  • Das wird aber auch von den Experten zugegeben, dass in 15 Jahren keine Erhöhung der Temperatur stattgefunden hat.
  • Das Eis am Südpol schmilzt nicht, es wächst sogar an. (Das Eis am Nordpol schon, hat das mit dem Geo-Engeneering zu tun, weil dort immense Bodenschätze liegen?)
  • Der Meeresspiegel steigt etwa um 18 cm pro Jahrhundert und das seit 500 Jahren.
  • Das CO2 kann keinen Klimawandel herbeiführen, weil es ein Spurengas ist.
  • Die Ozeane sind nicht sauer.
  • Von 1915-1945 gab es eine Erwärmung. Danach wieder eine Abkühlung. Die CO2-Emissionen stiegen aber erst nach 1945 drastisch an und können daher niemals für die Erwärmung vor 1945 verantwortlich sein! Das ist wissenschaftlich unmöglich.
  • In den letzten 500 jahren gab es 20 Warm- und Kaltzeiten, die sich abwechselten. Das ist ein ganz normaler Zyklus. Keine davon konnten druch CO2 beeinflusst sein.
  • In den letzten 10.000 Jahren war es deutlich wärmer wie heute!
  • Die Behauptungen, dass die Temperaturen heute die höchsten sind in den letzten 150 Jahren, sind schlichtweg Lügen, die sich durch Datenmanipulationen ergeben. 1936 war das wärmste Jahr und die NASA hat die Daten manipuliert.
  • auf die Frage eines Senators, ob er behaupte, dass die NASA, die NSF (National Science Foundation) und die NOAA (National Oceanic and Atmposhieric Assiciation) die Daten manipuliert hätten, antwortet er mit einem klaren Ja und weist darauf hin, dass er das an den Originaldaten zeigen könne. Die Organisationen hätten die Daten später „nachjustiert“, so dass die 30er Jahre, in denen es am wärmsten waren, immer kälter wurden und die Jahre ab 2000 immer wärmer (s. auch Artikel über Hinzunahme anderer Daten, um das zu erreichen).
  • Der „Nitzewellenindex“ ist am höchsten in den 30er Jahren.
  • Dasselbe gilt für den „Dürenindex“.
  • Es gibt für alle diese Daten keinerlei Korrelation zum CO2!

Das Fazit dieser sehr prägnanten Präsentation: CO2 hat nichts mit dem Klimwandel zu tun. Derzeit erleben wir wieder einen Temperaturrückgang.

Alle weiteren Informationen bitte selber im Video anschauen. Es ist auf deutsch übersetzt.

Klimalüge – bereits 2013 öffentlich-wissenschaftlich in Amerika enthüllt
Markiert in:                     

5 Gedanken zu „Klimalüge – bereits 2013 öffentlich-wissenschaftlich in Amerika enthüllt

  • 18. September 2017 um 7:21
    Permalink

    Hallo.. Sehr interessant ??
    Fragt man sich dann natürlich warum absichtlich die Menschen manipuliert werden um an eine globale Katastrophe zu glauben.
    Würde mir spontan ein guter Vortrag von Prof Mausfeld einfallen :

    https://youtu.be/Rk6I9gXwack

    Ablenken und Angst schüren. Wer Angst hat kann nicht denken.

    Antworten
    • 18. September 2017 um 11:02
      Permalink

      Danke für den Hinweis! Die wirklichen Hintergründe und Strippenzieher sind geistige Wesen, als „ahrimanische“ Wesen bekannt. Das, was sie gar nicht wollen, ist die Wahrheit und ist die Freiheit der Menschen. Die Menschen, die sich diesen inneren Geistern beuge, werden von ihnen benutzt. Das sind die äußeren Machtstrukturen.

      Antworten
  • 19. September 2017 um 1:05
    Permalink

    Dieses Video mit den Originaldaten hat mich am allermeisten beeindruckt und überzeugt, noch mehr als das von Dr. Kirstein. Gibt es irgendwo eine Liste zu finden, in der 30 Beispiele aufgeführt sind, wer womit am Klimawandel-CO2-Geschäft profitiert? (vielleicht sollte ich mir das an 10 Fingern abzählen können, doch dafür bin ich grad zu müde). Gute Nacht…

    Antworten
    • 19. September 2017 um 9:03
      Permalink

      Vielleicht kannst du so eine Liste erstellen?

      Antworten
      • 28. September 2017 um 22:44
        Permalink

        Ja, vielleicht. Doch Anderes ist dringender.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

​Am Ball bleiben!

​Sie möchten ​neue Beiträge bequem per Email? Dann tragen Sie sich in den Verteiler ein!

envelope

​Das Abonnement ​gilt nur für ​neue Beiträge vom Axel Burkart-Blog.