US-Firma lässt Chips einpflanzen. Wird die Apokalypse Realität?Das Einpflanzen von Chips wird heiß diskutiert in der Szenerie über die Kontrolle des Menschen – Big Brother. Die SZ berichtet am 25.7.2017, dass eine Firma in den USA, Three Square Market, kurz „32M“, ihren Mitarbeitern auf einer Party (!) einen Chip – zwischen Zeigefinger und Daumen – einpflanzen lässt. Es geschieht freiwillig und ist im Grunde eine Marketingmaßnahme. Denn die Firma will will solche Systeme verkaufen, mit denen man an einer Kasse bargeldlos bezahlen kann, vor allem in automatisierten Verkaufsräumen. Ihr Vorbild ist die schwedische Firma Biohax. Es beginnt so Wirklichkeit zu werden, was Johannes in seiner „Offenbarung“ vor 2000 Jahren geschrieben hat:

„Und das Tier, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.“

Offenbarung 13,17-18

Chip einpflanzen – Offenbarung Johannes erfüllt sich
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

​Am Ball bleiben!

​Sie möchten ​neue Beiträge bequem per Email? Dann tragen Sie sich in den Verteiler ein!

envelope

​Das Abonnement ​gilt nur für ​neue Beiträge vom Axel Burkart-Blog.